Rohingyas

Flucht

82.4 Mio.
weltweit vertriebene Menschen
48 Mio.
davon sind Binnenvertriebene (im eigenen Land)
20.7 Mio.
davon sind Flüchtlinge
4.1 Mio.
sind Asylsuchende

Definition von Flucht

Eine Flucht ist oft der einzige Weg, wie sich Menschen vor Krieg, Verfolgung oder drohender Gewalt schützen können. Gründe für eine Flucht können jedoch sehr unterschiedlich sein. Meist zwingen Krieg Verfolgung oder drohende Gewalt die Menschen, ihre Heimat zu verlassen. Immer dabei ist die Angst um das eigene Leben, um das Leben und Wohlergehen der Kinder, der Familie und der Freundinnen und Freunde.

Was ist ein Flüchtling

Flüchtlinge stehen unter dem Schutz der Genfer Flüchtlingskonvention. Artikel 1 der Konvention definiert einen Flüchtling als Person, die sich ausserhalb des Landes befindet, dessen Staatsangehörigkeit sie besitzt oder in dem sie ihren ständigen Wohnsitz hat. Sie hat eine wohlbegründete Furcht vor Verfolgung wegen ihrer Rasse, Religion, Nationalität, Zugehörigkeit zu einer bestimmten sozialen Gruppe oder wegen ihrer politischen Überzeugung. Sie kann den Schutz dieses Landes nicht in Anspruch nehmen oder wegen der Furcht vor Verfolgung nicht dorthin zurückkehren.

 Asylsuchende Personen

Asylsuchende Personen sind Menschen, die in ein anderes Land eingereist sind, um dort ein Gesuch um ihre Anerkennung als Flüchtling zu stellen. Sie bitten in einem Drittland um Asyl – also um Schutz vor Verfolgung oder Gewalt

Weiterführende Links zum Thema

Haben Sie Folter erlebt? Wir bieten Hilfe und Beratung